IT-Recht

Das Informationstechnologierecht (IT-Recht) ist ein noch relativ junges Rechtsgebiet. Im Jahr 2006 wurde in der Fachanwaltsordnung für Rechtsanwälte (FAO) der Titel des Fachanwalts für IT-Recht eingeführt.

Umgangssprachlich werden für das IT-Recht u.a. Begriffe, wie dem Internetrecht, EDV-Recht, Informationsrecht oder Multimediarecht verwendet. In der Praxis stellt das IT-Recht eine Mischung verschiedenster, hauptsächlich zivilrechtlicher Rechtsgebiete, wie etwa dem Urheber-, Medien- , Wettbewerbs-, Marken-, Datenschutzrecht dar. Es werden zudem auch strafrechtliche Bereiche, wie etwa Computerbetrug oder das Ausspähen von Daten, als auch verwaltungsrechliche Vorschriften, wie z.B. dem Bundesdatenschutzgesetz und den Landesdatenschutzgesetzen vom IT-Recht umfasst.

Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung und zunehmender Diskrepanzen starker wirtschaftlicher Interessen einerseits und bürgerlichen Persönlichkeitsrechten und Grundrechten andererseits ist das IT-Recht einem stetigen Wandel unterworfen.

Rechtsanwalt Kim ist als Fachanwalt für Informationstechologierecht seit mehreren Jahren in erster Linie auf den Gebieten des IT-Rechts tätig. Der Fokus von Rechtsanwalt Kim liegt, neben der anwaltlichen Tätigkeit mit aktuellen Rechtsproblemen, insbesondere auf dem Gebiet der strategischen Beratung im E-Commerce-Bereich. So gehört die Analyse und die stete Neu-Ausrichtung von Geschäftsfeldern im IT-Bereich zu unseren anwaltlichen Betätigungsfeldern. Wir beraten unsere Mandanten zu aktuellen rechtlichen  Gefahrenquellen, geben aber auch kompetente Hilfestellung zu den rechtlichen Rahmenbedingungen neuer Geschäftsfelder und aktuellen Trends.

Das Webmarketing mit seinen Instrumenten, wie SEO- (Onpage-, Offpage-Optimierung), Affiliate- und Socialmarketing, hat vielfältige rechtliche Hürden und Tiefen. Es bietet jedoch erhebliches Potential, dass optimal ausgeschöpft werden kann, wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt und in eine strategische Planung einbezogen werden.