Urheberrecht & Medienrecht

Rechtsanwalt u. Fachanwalt für IT-Recht in Münster und Berlin, T.-T. Kim, gibt anwaltliche Hilfe in den Bereichen Urheberrecht und Medienrecht.

Das Urheberrecht dient dem Schutz geistiger Schöpfungen auf den Gebieten der Wissenschaft, Literatur und Kunst.

Durch die Digitalisierung und das Internet ist das Urheberrecht einer Reihe von neuen Herausforderungen ausgesetzt, und auf viele Fragen sind bislang keine hinreichenden Antworten und Lösungen gefunden worden.

So sind Massenabmahnungen wegen Urheberrechtverletzungen an Film- und Musikwerken über Tauschbörsen nur ein Spannungsfeld in diesem Bereich.

Urheberechtsverletzungen wegen des unbefugten Gebrauchs von Fotos, Grafiken und Textwerken auf Internetseiten sind ein Dauerproblem. Die berechtigten Interessen von Urhebern kollidieren hier mit teils überzogenen Forderungen an die Verletzer. In der Rechtsprechung  haben sich mittlerweile die Bemessungsgrundlagen einigermaßen angeglichen. Der Gesetzgeber hat zudem gewisse Beschränkungen gegenüber Verbrauchern eingeführt, die einen Missbrauch von urheberechtlichen Abmahnungen begrenzen soll.

Das Medienrecht umfasst, wie der Name schon vermuten lässt, Regelungen die für die Medien von Bedeutung sind. Hierbei ist zu beachten, dass das Medienrecht kein einheitliches Rechtsgebiet ist, sondern vielmehr unterschiedlichste Rechtsgebiete, wie etwa das Grundgesetz, das BGB, Presse- und Rundfunkgesetze, Urheberrecht, Kunsturhebergesetz, Telekommunikationsrecht, Telemediengesetz und das Strafrecht umfasst.

Ein wichtiger Bereich ist zum Beispiel der Schutz des Persönlichkeitsrechts in den (neuen) Medien. So ist die Verunglimpfung von Personen oder Firmen im Internet ein zunehmendes Phänomen.

Auch umfasst werden beispielsweise die Rechte von Künstlern und Musikern und hierbei insbesondere die Nutzung und Verwertung ihrer Werke im Internet.

Wir beraten Künstler und Musiker, wie sie ihre Urheberpersönlichkeitsrechte und Werke wirksam schützen können.