Einmaliger Down- bzw- Upload eines urheberrechtlich geschützten Werkes kein „gewerbliches Ausmaß“

LG Kiel Az. 2 O 221/09, Urteil vom 02.09.2009
Der einmalige Down- bzw- Upload eines urheberrechtlich geschützten Werkes kann für sich kein „gewerbliches Ausmaß“ gemäß § 101 Abs. 1, 2 UrhG begründen, auch wenn der Verstoß über eine Tauschbörse stattgefunden hat.

Ähnliche Beiträge