KG Berlin: Angabe einer Emailadresse im Impressum ist Pflicht

Das Kammergericht Berlin hat entschieden, Urteil vom 07.05.2013, Az. 5 U 32/12, dass nach § 5 Abs. 1 Nr. 2 TMG die Angabe einer Emailadresse im Impressum zwingend notwendig ist.

In dieser Vorschrift ist vorgesehen, dass Diensteanbieter eine Adresse für elektronische Post im Impressum anzugeben haben. Diese Verpflichtung kann  nicht durch die Angabe von Telefon und Faxnummern und einem Kontaktformular umgangen werden!

Gerade bei Kundendiensten von Onlinediensten, hier insbesondere bei Computerspieldienstleistern, ist die Suche nach einer Email-Adresse bei Problemen oft vergeblich und Nutzer werden gezwungen entweder kostenpflichtige Telefonhotlines oder Chatdienste mit langen Wartezeien zu nutzen.

Ähnliche Beiträge